www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |

Neues Umspannwerk im Seehafen nimmt Betrieb auf

Nach anderthalbjähriger Bauzeit erhält der Seehafen Rostock durch eine neue 110 kV-Freileitung und das neue nun in Betrieb genommene Umspannwerk eine zentrale Anbindung an das Stromnetz. „Nachdem sich der Strombedarf in den letzten vier Jahren durch die Ansiedlung zahlreicher Industrieunternehmen im Seehafen mehr als verdoppelt hat, musste die Stromversorgung qualitativ wie auch quantitativ verbessert werden“, sagt Ulrich Bauermeister, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH.

Mit dem Neubau des Umspannwerkes auf einer Fläche von rund 2000 Quadratmetern im östlichen Hafengebiet schafft der Investor Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH gemeinsam mit dem Netzbetreiber Stromkontor Rostock GmbH eine solide technische Basis für die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Hafens. Die Gesamtinvestition betrug sechs Millionen Euro.

Der Generalauftragnehmer für den Bau des Umspannwerkes war die Siemens AG mit ihrer Niederlassung in Rostock, die auch die zwei, je 65 Tonnen schweren Großtransformatoren lieferte. Den Rückbau von drei alten und den Bau zwei neuer Transformator-Stationen an der Ost-West-Straße in Höhe der Hafenbecken A und B sowie die Verlegung von rund 29 Kilometern Erdkabel vom Umspannwerk in alle Hafenareale übernahmen die regionalen Unternehmen GA Energieanlagenbau Nord GmbH aus Demmin, Elektro- und Industrietechnik HARO GmbH aus Rostock und Tesche Elektroanlagen GmbH aus Gelbensande. Die Errichtung der notwendigen 19 Hochspannungsmasten auf einer Strecke von 4,4 Kilometern zwischen dem Umspannwerk im Seehafen und der vorhandenen 110 kV-Freileitung in Höhe der Autobahnanschlussstelle Rostock-Nord erfolgte durch die E.ON edis-Niederlassung in Demmin. 26 Kilometer Leitungsseil wurden hier montiert.

Die Bauarbeiten für das Umspannwerk begannen im März 2009 und fanden im November 2010 ihren Abschluss. Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text