www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |
Rostock / Warnemünde, 26.03.2010

Zwei neue Scandlines-Fähren für die Route Rostock-Gedser


Neues Fährschiff
Gedser-Rostock
Neue Schiffe werden ab 2012 die Fährkapazität verdoppeln. Gesamtinvestition von 230 Millionen Euro. Im Jahr 2012 wird Scandlines auf der Linie Rostock-Gedser zwei neue Fähren in Betrieb nehmen und dadurch die Kapazität verdoppeln.

Die neuen Fähren werden auf der Volkswerft in Stralsund gebaut und haben eine Kapazität für 460 Pkw oder 90 Lkw. Die Kapazität für die Personenbeförderung steigt von heute 1.000 auf 1.500.

Fakten über die neuen Gedser-Rostock-Fährschiffe
Fakten über Scandlines

"Wir glauben fest an die Stärkung der Verbindung zwischen Berlin und Kopenhagen. Sie bietet eine direkte Anbindung, die für unsere Kunden hinsichtlich Zeit und Energieverbrauch attraktiv ist. Daher werden wir unser Möglichstes tun, um die Linie Rostock-Gedser zu einer effizienten Verkehrsverbindung zu machen, bevor die Fehmarn-Belt-Brücke fertig gestellt ist. Unser Unternehmen freut sich darauf, zum ersten Mal seit 1997 Neubauten auf einer unserer Strecken einzuführen", erklärte COO (Chief Operating Officer) John Steen Mikkelsen.

Scandlines Fähranleger im Seehafen Rostock / Bild: 02.08.2009 Prins Joachim / Foto: 18.05.2005 Kronprins FrederikDie zwei neuen Fährschiffe und die geplante Erweiterung der Hafenanlagen stellen eine Investition in Höhe von insgesamt 230 Mio. EUR dar. Die neuen Schiffe werden die 1980 gebauten Fähren Kronprins Frederik und Prins Joachim ersetzen.

Die Neubauten werden mit ihren Maßen den Hafen von Gedser optimal nutzen. Die Rümpfe der Fähren sind genau an die Maße der Durchfahrt sowie die Tiefenverhältnisse in den Häfen und der offenen See angepasst. Der Treibstoffverbrauch und die Emissionen werden so weit wie möglich reduziert - zum Vorteil für die wirtschaftliche Effizienz und die Umwelt. Das Antriebssystem der Schiffe ermöglicht die Nutzung von Flüssiggas als Treibstoff.

Optimale Logistik an Land ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Projekt. Aus- und Einschiffen werden trotz der Verdoppelung der Kapazität nur höchstens 15 Minuten dauern. Geplant sind daher auch in Rostock und Gedser neue Kaianlagen mit Rampen. Eine Seite Zurück


Fakten über die neuen Gedser-Rostock-Fährschiffe
Länge: 169 Meter
Breite, max.: 24,80 Meter
Tiefgang: 5,50 Meter
Kapazität: 1.500 Passagiere, 460 Pkw oder 90 Lkw (ca. 1.600 Lademeter)
Hauptmotoren: 15.800 kW
Geschwindigkeit: 20,5 Knoten

Neue Scandlines-Fähren 2012

Fakten über Scandlines
Scandlines - Bürohaus in Warnemünde/ 30.04.20091998 gegründet, ist Scandlines eines der größten Fährunternehmen in Europa. Scandlines betreibt 16 Fähren auf acht Strecken zwischen zwölf Häfen in der Ostsee. Unser Kernbereich ist das Dreieck zwischen Dänemark, Deutschland und Schweden, wo wir über das dichteste Streckennetz aller Fährgesellschaften verfügen. Scandlines sieht es vor allem als seine Aufgabe an, sowohl Privatpersonen als auch dem gewerblichen Güterverkehr einen wettbewerbsfähigen, effizienten und angenehmen Transport von Personen und Gütern anzubieten. Darüber hinaus gehören Catering-Service, Einzelhandelsverkauf von Waren in Restaurants und Geschäften an Bord und an Land zu den Aktivitäten von Scandlines. Scandlines GmbH, mit Sitz in Rostock, ist die Muttergesellschaft der Gruppe, bestehend aus den verbundenen Unternehmen Scandlines Deutschland GmbH und die Scandlines Danmark A/S mit Hauptsitzen in Rostock und Kopenhagen. Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text